Alle ()
Kleinfeld ()
Aufschlag und Return ()
Grundlinie ()
Netz und Passierball ()
Doppel ()
Lokale Aktivierung ()
Move Preps ()
Dynamisches WarmUp ()
Neuro ()
Faszien ()
Mobilisation ()
Schnelligkeit ()
Kraft ()
Ausdauer ()

Den Ball zupfen

Unsere junge Spielerin hält sich den Ball an die Schlagfläche und zieht am Ball den Schläger nach oben. Dadurch gibt sie dem Ball viel Vorwärtsdrall und bekommt ein Gefühl für Spin....

Kniehebelauf

Der Spieler absolviert einen Kniehebelauf. Ziel ist es, dass die Knie richtig hochgezogen werden und die Arme sich wechselseitig zu den Beinen dynamisch bewegen....

Kniehebegang

Der Spieler absolviert einen Kniehebegang. Ziel ist es, dass die Knie richtig hochgezogen werden....

Hopserlauf

Ziel ist es, dass die Knie richtig hochgezogen werden, kurzzeitig beide Beine in der Luft sind und die Arme sich wechselseitig zu den Beinen dynamisch bewegen....

Skippings

Der Spieler absolviert Skippings. Ziel ist es, dass der Spieler schnelle, kleine und dynamische Schritte ausführt....

Standweitsprünge

Der Spieler absolviert hier Weitsprünge aus dem Stand. Dabei achtet er darauf die Arme zur Unterstützung mitzuschwingen und nach dem Sprung stabil auf beiden Füßen zu landen....

Anhocksprünge

Der Spieler absolviert Anhocksprünge. In der Ausgangs- und Zielposition sind seine Beine leicht gebeugt....

Fußgelenksprünge

Der Spieler absolviert Fußgelenksprünge. Dabei achtet er darauf auf dem Fußballen abzuspringen und auch wieder darauf zu landen....

Armarbeit im Stehen

Der Spieler steht in einem schulterbreiten, stabilen Stand. Mit seinen Armen simuliert er einen schnellen Sprint....

Armarbeit im Sitzen

Der Spieler sitzt mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden. Mit angewinkelten Armen simuliert er einen schnellen Sprint....

Sprunglauf

Der Spieler absolviert einen Sprunglauf: kurzer Bodenkontakt, explosiv prellen und weit abspringen....

Einbeinsprünge

Der Spieler absolviert hier Einbeinsprünge. Dabei achtet er gezielt darauf auf dem Fußballen abzuspringen und auch wieder darauf zu landen....

Prellhopser

Der Spieler absolviert hier einen Prellhopser. Dabei achtet er gezielt darauf einen möglichst kurzen Bodenkontakt zu haben....

Schlaglauf

Der Spieler absolviert einen Schlaglauf. Ziel ist es, dass der Spieler auf dem Fußballen prellend abspringt und die Füße vor dem Körper mit gestrecktem Bein hochzieht....

Hopserlauf in die Höhe

Der Spieler absolviert hier einen Hopserlauf, bei dem er horizontal hoch abspringt. Dabei achtet er gezielt darauf Spannung im ganzen Körper zu halten....

Wand-Drill beidbeinig

Die Spielerin absolviert sogenannte „High-Knees“ an der Wand und zieht abwechselnd das rechte und linke Knie nach oben....

Wand-Drill einbeinig

Die Spielerin absolviert sogenannte einbeinige „High-Knees“ an der Wand. Dabei stützt sie sich mit ausgestreckten Armen an der Wand ab und zieht das Knie in hoher Frequenz vor sich hoch (90°).  ...

Anfersen

Der Spieler absolviert einen Anfersen-Lauf. Ziel ist es, dass der Spieler seine Füße dynamisch hinten anferst und die Arme sich wechselseitig zu den Beinen dynamisch bewegen....

Froschsprünge über Schaumstoffhürden

Die Spielerin absolviert hier seitliche Froschsprünge über Schaumstoffhürden. Dabei geht sie in der Ausgangsposition tief in die Knie und springt anschließend im Froschsprung über die Hürde,...

Squat-Jumps

Die Spielerin absolviert hier sogenannte Squat-Jumps. Vor dem Sprung geht die Spielerin in die Knie, die Arme nimmt sie zur Schwungunterstützung zunächst hinter den Rücken...

Bein-Impuls über den Stepper

Diese Übung mit dem Stepper haben unsere Coaches Jürgen Müller und Rainer Öhler beim französischen Top-Spieler Tsonga gesehen, sie modifiziert und beim Workshop in Leimen mit Kaderspielern gezeigt. Aber natürlich funktioniert sie mit...

Denken und Handeln über Farben

Mit diesen Farbkombinationen zwingen wir den Spieler zum Denken, bevor er handeln soll. Die Spieler sollen verschiedene kleine Deckel von Balldosen mit dem Fuß oder der Hand berühren. Die Aufgaben sind den Farben klar zugeordnet....

Farben anlaufen

Schnelligkeit beginnt im Kopf. Hier wird ein Viereck mit Hütchen in 4 verschiedenen Farben ausgelegt. Die Spieler müssen auf Kommando des Coaches in verschiedenen Varianten die Farben anlaufen. Dabei führen sie verschiedene Aufgaben aus...

Nähmaschine: Tapping rechts und Fangen Links

Die Spieler benutzen die Seitenlinie als Hilfslinie und bewegen sich mit ständigen Tappings. Das rechte Bein bewegt sich rechts über die Linie, gleichzeitig wird mit der linken Hand gefangen und geworfen (in Interaktion mit dem Coach)....

Frontale Linientappings mit Fangen und Werfen

Da haben die Synapsen ordentlich zu tun: die Spieler bleiben auf einer Position und machen Tappings auf der T-Linie (vor und zurück). Gleichzeitig wirft der Coach einen Ball zu, den die Spieler gleich wieder zurückwerfen....

Volle Dosis Vorhand im Team-Training

Dieses Setup für das Vorhand-Training ist eine Ideal-Vorlage für das Team-Training mit großen Gruppen. Zwei Spieler/innen stabilisieren den Ballwechsel longline, eine spielt Vorhand cross aus der Vorhandecke und aus der Rückhand-Ecke...

Mit Phantomschlägen das Schwungtiming verbessern

Ein weiteres sinnhaftes Beispiel für das differenzielle Lernen ist das Phantom-Schlagtraining. Zwei Spieler bauen einen Vorhand-Cross-Ballwechsel auf. Jeder Spieler führt vor dem eigenen Schlag mit voller Bewegung einen Phantomschlag aus....

Aufschlagkurve differenzieren

Wenn Doppelfehler immer ein ähnliches Muster haben - zum Beispiel tief ins Netz - dann kann diese Übung helfen. Sie ist eindeutig dem differenziellen Lernen zuzuordnen. Die Spieler/innen schlagen von völlig unterschiedlichen...

Vorhand ohne Limit

Einige Spieler/innen "leiden" unter einer Blockade des Unterarms bei der Vorhand. Dieser Drill kann nicht nur dieses Problem lösen, sondern hilft auch generell die Vorhand schneller zu machen....

3er-Serie schneller Arm Überkopf

Unsere Spielerinnen halten 3 Bälle in der Hand und bewegen sich in Side-Steps nach vorne. Dabei werfen sie sich in schneller Abfolge den Ball hoch und schmettern ihn so hart wie möglich auf die andere Seite - am besten mit wenig Drall....

Vorhand Volley ohne Ausholen nah an der Ballwand

Vorhand Volley ohne Ausholen nah an der Ballwand

Viel Arbeit für den Unterarm bei diesem Volley-Drill. Je näher man an der Ballwand steht desto kürzer muss natürlich die Ausholbewegung sein. Mit diesem Drill konzentriert man sich als Spieler ausschließlich auf den Treffpunkt, den zu...

Hohe Volley-Frequenz an der Ballwand

Volley Ziehharmonika an der Ballwand

Einfach wie eine Ziehharmonika zuerst ganz nach vorne bis ganz nah an die Wand bewegen und dabei den Ball mit vielen Volleykontakten ständig an die Wand spielen. An der Wand angekommen das gleiche zurück, bis ca 2-3 Meter. In der...

Linien-Sprünge seitlich und Sprint

Eine Besonderheit im Tennissport ist sicherlich der überdurchschnittlich hohe Anteil an Seitwärtsbewegungen – und das möglichst schnell. Locker und beweglich in der Hüfte, flexibel und stabil in Knie- und Fußgelenk....

Linien-Steps mit Hüftdrehung und Sprint

Fester Stand, nah am Boden, flexibel in Hüfte und Oberkörper. Diese Übung trainiert sowohl die notwendige Rotation in der Hüfte als auch das stabile Rutschen und plötzliche Richtungswechsel. Ein absolutes MUST DO für Tennisspieler....

Linien-Sprünge und Sprint

Die Mischung macht’s! Hier unser Lieblingsmix für angehende Profis: Mit dieser Übung trainieren eure „Pro-to-bes“ drei der wichtigsten Faktoren im Tennissport: Reaktion, Leichtfüßigkeit und Schnelligkeit....

Jetzt geht’s zur Sache

In nur einer Aufschlagbox wird gefangen und geworfen, natürlich nur von unten nach oben. Sehr intensives und anspruchsvolles Warm Up Spiel....

Tanzkurs

Wie eine Anleitung beim Tanzkurs mutet die Schrittkombination dieser Übung an....

Manege

Die Grundübung ist ein Achterkreisen zwischen zwei Pylonen. Dazu kommen überraschende Würfe des Trainers mit einem Tennisball, auf den die Kids reagieren müssen. Die Übung ist natürlich auch in noch größeren Gruppen möglich....

Überkreuz

Dieses Mal „muss“ er den Ball bei jedem Anwurf des Trainers wechseln. Die Spieler sind dabei gezwungen, den Ball auch mal mit der gegenüberliegenden Hand überkreuz zu fangen....

Doppel-Zirkel

4 Spieler halten an der Grundlinie 2 Bälle im Spiel und kontrollieren Rhytmus und Schlagrichtung....

Doppel mit Abklatschen

Optimales Warmup und Einschlagen vor dem Doppeltraining. Vier Spieler stehen in Doppelaufstellung nebeneinander an der […]...

Moving Volley

Was zeichnet ein gutes Volley-Training aus? Die Spieler sollten nicht statisch auf einer Stelle stehen, sondern den Volley aus vielen unterschiedlichen Positionen trainieren. Diese Übung hier ist eine von vielen möglichen Varianten und...

Halbvolleyspiel 1 gegen 1

Die absolute hohe Schule an Kleinfeldspiel und technischem Anspruch: jeder Ball darf nur als Halbvolley gespielt werden. Spielfläche ist eine Aufschlagbox longline....

Rutschen will geübt sein

Diese Übung eignet sich perfekt, um das erste Rutschgefühl auf Sand zu entwickeln. Balance und Anlauftiming werden zuerst noch ohne Schläger geübt....

Weiche Schlagbewegung nahe am Netz

Die Spielerin benützt als Alternative zu Vorhand- und Rückhandgriff einen Einheitsgriff (Mittelgriff) und soll auch spüren, wie der Ball sauber auf das Saitenbett trifft....

Sich selbst den Ball vorlegen

Nach dem Aufsprung wird der Ball "hochgelegt" und dann - wieder nach dem Aufsprung - weich rüber gespielt. Das "sich selbst vorlegen" nennt man Kontrollschlag....

Die Qual der Wahl auf hohen Ballabsprung

Keinem Spieler oder in diesem Falle, keiner Spielerin kann man die Entscheidung abnehmen, wie man einen hoch abspringenden Ball zwischen T-Linie und Grundlinie schlagen soll. In diesem Korbdrill wechseln die Spielerinnen den Schlag -...

Sprint in die Ecke mit Abklatschen

Zuerst trainieren die Spielerinnen das Sprinten nach außen mit dem Abstoppen ohne Ball, um eine Vorstellung der Beinarbeit zu bekommen, die hier verlangt wird. Mit dem Abklatschen wird das Abdecken erzwungen - immer ein ideales Tool,...

Korbdrill mit Fokus auf Lauftechnik

Natürlich ist klar, dass man das Timing des korrekten Split-Steps nur gegnerabhängig trainieren kann. Doch wenn es um die reine Lauftechnik geht ist ein Korbdill absolut sinnvoll. Der Trainer konzentriert sich auf die Lauftechnik und...

Counter Jumps

Die Spielerinnen springen beidbeinig so weit wie möglich nach vorne. Dabei werden die Arme mitbenutzt […]...

Beidbeiniges Hüpfen

Spielerinnen springen mit hüftbreiter Stellung nach vorne. Dabei drücken sie sich aus den Beinen nach […]...

Achterlauf

Die jungen Spieler bewegen sich so schnell wie möglich seitlich durch die Pylonen oder Markierungshütchen....

Medizinball Weitwurf

Spieler werfen sich Medizinbälle mit einer Aufschlagbewegung so weit wie möglich zu. Sofort danach schlagen […]...

Beine überkreuzen

Die Füße des Spielers werden zum Aufschlag überkreuzt. Damit wird das Gleichgewicht geschult. Der Fokus […]...

Offene Beinstellung

Der Aufschlag in offener Beinstellung unterstützt das bewusste Einsetzen der Oberkörperrotation. Der Oberkörper darf aber […]...

Vorhand mit Abklatschen

Dynamische Übung nicht nur für Spieler/innen, die sich bewegen wollen, sondern auch bewegt werden müssen bzw denen der Vorteil einer guten Platzabdeckung nicht immer bewusst ist....

Seitenwechsel

Der Trainer bringt den Ball ins Spiel. Zwei Spieler spielen den Punkt gegeneinander aus. Gewinnt […]...

Ins and Outs

Durchführung   Zwei Spieler spielen ca. 30 s „Hosenträger“ mit hoher Schlaghärte und möglichst extremem […]...

Geblockter Return

Der Spieler spielt einen klassisch geblockten Return: stabiler Stand, kurze Ausholbewegung, präziser Teffpunkt vor dem […]...

No Look Sprint

Wollen wir etwas tiefer im Reaktionsbereich trainieren, müssen wir erst dafür sorgen, dass dem Spieler […]...

Blind Game

Der Grundlinienspieler hinter dem Netzspieler kann einige Bälle erst nur sehr spät erkennen. Daher hat […]...

Gefühl für den Griff

Unser Spieler verwendet einen einheitlichen Continentalgriff (Mittelgriff) für einen Rückhand-Volley und den Schmetterball. Hier lernen […]...

Einschlagen am Netz

Das Einschlagen mit Grundlinien- und Volleyspieler steht hier im Fokus. Allerdings mit einer kleinen, aber […]...

Zeitprogramme

Im Gegensatz zur Schnelligkeit auf muskulärer Ebene gibt es auch eine Schnelligkeitsform durch neuromuskuläre Steuer-und […]...

Aufwärm-Beinarbeit auf dem Sandplatz

Die Spieler können sich das Gefühl für das Rutschen, das Stoppen, das Abdrücken und den Kreuzschritt zuvor erarbeiten, bevor das dann später auf dem Platz umgesetzt wird. Der Trainer kann sich hervorragend auf die Korrektur der...

Polizei

Der Trainer steht am Netz und gibt den Spielern Richtungsanweisungen mit Handzeichen Side steps nach […]...

Quälgeist

Ein Spieler an der Grundlinie , ein Spieler am Netz. Der Baseliner bewegt den Netzspieler […]...

Hosenträger

Die Spieler halten an der Grundlinie den Ball im Spiel. Ein Spieler darf nur longline […]...