Analog zur Vorhandseite ist bei diesem Rückhand Halbvolley der Schwungpfad genau so kurz und kompakt, wie die Bewegung eigentlich auch sein sollte. Da unmittelbar in Bodennähe getroffen werden muss, startet der Schläger nicht zu hoch. Ein wichtiges technisches Detail wird auch über den Schwungpfad dokumentiert. Der Schläger geht zwar stetig abwärts in Richtung Boden, kurz vor dem Treffen des Balles geht die Bewegung aber schon wieder aufwärts. Da ein Halbflugball mit zumindest leichtem Vorwärtsdrall und einer geraden Schlagfläche gespielt wird, muss die Bewegung des Schlägerkopfes ja auch wieder deutlich nach oben gehen.

Schlagworte: ,
0 0 stimmen
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtigen von
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen