Mein Name ist Johannes Härteis, geboren 1996 und aktuell die Nr 345 der ATP-Weltrangliste.

Mit 16 Jahren entschied ich mich, Tennisprofi zu werden und habe 2012 meinen ersten Weltranglistenpunkt ergattern können. Daraufhin ging es kontinuierlich nach oben, so dass ich das Jahr 2014 auf Position 790 beendet habe. Zu dieser Zeit schon, hatte ich immer wieder Probleme an der Bauchmuskulatur, insbesondere bei der Aufschlagbewegung. Dies hat sich dann über 3-4 Jahre hingezogen. Somit wurde es schwierig, den nächsten Schritt zu machen. Ich begann unruhig zu werden, da ich kaum noch schmerzfrei meine Leistung bringen konnte. Zudem kam ein Meniskus-Anriss und eine black disc dazu. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich, es muss schnellstens etwas geändert werden, um meine Ziele erreichen zu können.

Das Schicksal meinte es gut mit mir. Mein damaliger Trainer Walter Otto kam nach einer A-Trainerfortbildung im Herbst 2017 auf mich zu und erzählte mir von einem Vortrag, den er bei Silvester Neidhardt gehört hat. Wenige Tage später hatten wir schon einen Termin bei ihm in Glonn. Es hat nicht lange gedauert und Silvester hat meine Schwachstellen erkannt. Die Funktionalität meiner Wirbelsäule war nicht mehr vorhanden, ebenso starke Beweglichkeitseinschränkungen in der Hüfte und den Sprunggelenken. 

Anschließend verbrachte ich viele Stunden am Tag in der Tennishalle, aber nicht mit meinem Tennisschläger, sondern den Übungen von Silvester. Diese neu gewonnene Beweglichkeit hat mein Leben verändert und mir die Freude am Wettkampf auf höchstem Niveau zurückgegeben. Ich konnte wieder schmerzfrei spielen und trainieren.

Ich bin Silvester Neidhardt enorm dankbar für diese entscheidende Hilfe. Er hat mir das Verständnis für die Funktionalität und Beweglichkeit meines Körpers gegeben. 
Darüber hinaus hat seine Professionalität und seine lockere Art im Umgang mit mir viel Spaß gemacht.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments